Erbscheinsverfahren: Bindung des Nachlassgerichts an rechtskräftiges Feststellungsurteil des Prozessgerichts

Verfasser Mandy Pecher /

Im Verfahren betreffend die Erteilung eines Erbscheins ist das Nachlassgericht an ein rechtskräftiges Feststellungsurteil des Prozessgerichts gebunden, das zwischen den Beteiligten des Erbscheinserteilungsverfahrens ergangen ist. Dies gilt auch, wenn es sich dabei um ein Versäumnisurteil nach § 331 ZPO handelt.
Sofern Sie das gesamte Urteil wüschen, kontaktieren Sie uns unter http://pecher.com/kontakt-pecher-contact/ .
OLG Frankfurt, Beschluss vom 07. Mai 2015 – 20 W 371/13.